2011 Rennbericht Greinbach

Supermoto Inter ÖM 2011 – Greinbach 14./15. Mai
Rennbericht Cofain Supermoto Racing Team

Dieses Wochenende ging es zum lang erwarteten Inter ÖM Saisonstart ins steirische Greinbach, wo unsere Rider das erste Mal die Gelegenheit hatten, sich mit den heimischen Konkurrenten zu messen.

Qualy S1:

2011 Rennbericht Greinbach

2011 Rennbericht Greinbach

Am Beginn des Zeittrainings war die Strecke noch trocken, ein Blick zum Himmel verriet jedoch, dass sich dieser Zustand schnell ändern könnte. Die Fahrer pushten von Beginn weg um eine Quali Runde hinzubekommen bevor der Regen einsetzte. Hannes hatte eine solide Runde und konnte trotz Verkehr auf P3 fahren. Lukas hatte leider etwas Pech und belegte nur P18.

Ergebnis Qualy S1:

  1. Jürgen Künzel                     1:19.144
  2. Rudolf Bauer                       1:19.370
  3. Hannes Maier                      1:19.643
  4. Florian Wedenig                  1:20.183
  5. Florian Praxmarer                1:20.305
  1. Lukas Höllbacher              1:23.982

Lauf 1 S1:

Beim Start zum ersten Lauf der S1 ging Hannes als 2ter in die erste Kurve, hatte aber ein Problem mit der Startvorrichtung die eingehakt blieb, und verlor in der ersten Runde gleich 3 Sekunden auf Bauer. Lukas konnte gleich zu Beginn einige Positionen gut machen und kämpfte sich das ganze Rennen kontinuierlich nach vorne und finishte auf Platz 9.

Hannes schloss auf Bauer auf, konnte aber bis zum Schluss nicht an ihm vorbeigehen -> P2

Ergebnis Lauf 1 S1:

  1. Rudolf Bauer
  2. Hannes Maier
  3. Jürgen Künzel
  4. Andreas Rothbauer
  5. Christian Schreyer
  1. Lukas Höllbacher

Lauf 2 S1:

2011 Rennbericht Greinbach

2011 Rennbericht Greinbach

Beim zweiten Lauf der S1 kamen unsere Fahrer zu spät zum Vorstart und mussten aus der letzten Reihe starten. Schon kurz nach dem Start zeigte sich, dass dies nicht so bleiben wird. Hannes kam als 8. aus der ersten Runde zurück, Lukas nur wenige Positionen dahinter. Völlig überlegen kämpften sie sich durch das gesamte Fahrerfeld bis sie letztendlich an Position 1 und 2 ankamen und sich gemeinsam noch 8 Sekunden vom drittplatzierten Schreyer absetzen konnten.

Ergebnis Lauf 2 S1:

  1. Hannes Maier
  2. Lukas Höllbacher
  3. Christian Schreyer
  4. Florian Wedenig
  5. Florian Praxmarer

Qualy S-OPEN:

In der heuer auch sehr stark besetzten S-Open Klasse nutzten unsere Team-Fahrer ihre mentalen Stärken aus und schafften sich mit den Plätzen P1 und P3 eine tolle Ausgangsbasis für die Rennläufe.

Ergebnis Qualy S-Open:

  1. Hannes Maier                      1:19.206
  2. Rudolf Bauer                       1:19.344
  3. Lukas Höllbacher                 1:19.509
  4. Jürgen Künzel                     1:19.642
  5. Andreas Rothbauer              1:19.859

LAUF 1 S-OPEN:

2011 Rennbericht Greinbach

2011 Rennbericht Greinbach

Lukas wurde beim Start von Esterbauer überholt und fiel etwas zurück, konnte sich dann aber wieder an sein Hinterrad herankämpfen. Leider stürzte er beim Versuch ihn zu überholen und musste einige Positionen einbüßen -> P 7

In der Zwischenzeit fuhr Hannes einen souveränen Start – Ziel Sieg mit Riesenabstand auf seine Verfolger und beendete das Rennen mit 12 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Ergebnis Lauf 1 S-Open:

  1. Hannes Maier
  2. Andreas Rothbauer
  3. Rene Esterbauer
  4. Christian Schreyer
  5. Manuel Stehrer
  1. Lukas Höllbacher

Lauf 2 S-OPEN:

Hannes gewann den Start vor Lukas, der sich aber gleich in der zweiten Runde an ihm vorbeischob. Lukas setzte sich sofort etwas ab, während Hannes auf der auftrocknenden Strecke versuchte, Rothbauer in Schach zu halten. Gegen Ende des Rennens schloss Hannes wieder auf Lukas auf und sie fuhren gemeinsam den zweiten Doppelsieg für das Cofain-Supermoto-Racing-Team nach Hause.

Ergebnis Lauf 2 S-Open:

  1. Lukas Höllbacher
  2. Hannes Maier
  3. Andreas Rothbauer
  4. Rene Esterbauer
  5. Hanson Schruf

Resümee:

Perfekter hätte der Saisonauftakt für unser Team nicht sein können. Beide Fahrer stellten ihr Können unter Beweis. Hannes Maier mit zwei Gesamtsiegen, sowie Lukas Höllbacher mit zwei dritten Plätzen in der Tageswertung.

So ganz nebenbei fuhr die erst 14-jährige Laura Höllbacher ihr bestes Ergebnis in der Klasse S3 ein und sicherte sich mit P3 in der Tageswertung ihr erstes Podium.

Ride On
Euer Cofain Supermoto Racing Team

Supermoto Inter ÖM 2011 – Greinbach 14./15. Mai
Race Report Cofain Supermoto Racing Team

This weekend the season-opener of the Austrian Supermoto Championship was held in Greinbach, (Styria), where our riders had the chance to show their skills.

Qualy S1:

2011 Rennbericht Greinbach

2011 Rennbericht Greinbach

At the beginning of the time-practice, track conditions were dry but it was about to start raining.

The riders pushed hard from the beginning to put down the fastest lap before conditions got wet. Despite of traffic, Hannes had a solid lap and finished 3rd. Lukas was not that lucky and finished 18th.

Results Qualy S1:

  1. Jürgen Künzel                     1:19.144
  2. Rudolf Bauer                       1:19.370
  3. Hannes Maier                      1:19.643
  4. Florian Wedenig                  1:20.183
  5. Florian Praxmarer               1:20.305
  1. Lukas Höllbacher              1:23.982

Heat 1 S1:

At the start of first heat Hannes came out 2nd, but he had a problem with the factory start hook. Due to this problem he lost 3 seconds in the first lap. Lukas could gain some positions already at the beginning and was fighting continiously until the end and finished 9th.

Hannes could close the gap to Bauer, but wasn´t able to pass him. -> P2

Results Heat 1 S1:

  1. Rudolf Bauer
  2. Hannes Maier
  3. Jürgen Künzel
  4. Andreas Rothbauer
  5. Christian Schreyer
  1. Lukas Höllbacher

Heat 2 S1:

2011 Rennbericht Greinbach

2011 Rennbericht Greinbach

In the second heat our riders were late for pre-start and had to enter the race from the last starting grid. Right after the start it was clear that this was not going to be the end-result. On the first lap Hannes came out in 8th, Lukas just a few positions behind. Completely dominating they were flying through the rest of the field and ended up 1st and 2nd. Till the end oft he race they could open a gap of 8 seconds to their followers!!!!!

Results Heat 2 S1:

  1. Hannes Maier
  2. Lukas Höllbacher
  3. Christian Schreyer
  4. Florian Wedenig
  5. Florian Praxmarer

Qualy S-OPEN:

In a very strong S-Open class our riders needed all their mental strength to finish 1st and 2nd.

Results Qualy S-Open::

  1. Hannes Maier                      1:19.206
  2. Rudolf Bauer                       1:19.344
  3. Lukas Höllbacher                1:19.509
  4. Jürgen Künzel                     1:19.642
  5. Andreas Rothbauer              1:19.859

Heat 1 S-OPEN:

2011 Rennbericht Greinbach

2011 Rennbericht Greinbach

On the Start Lukas got overtaken by Esterbauer. As he wanted to set the counter he unfortunately crashed and went back to 7th. Meanwhile Hannes took a line to line victory with a 12s lead!!!!

Results Heat1 S-Open:

    1. Hannes Maier
    2. Andreas Rothbauer
    3. Rene Esterbauer
    4. Christian Schreyer
    5. Manuel Stehrer
        1. Lukas Höllbacher

Heat 2 S-OPEN:

Hannes took the holeshot in front of Lukas who passed him already on the 2nd Lap. Lukas opened a gap straight away, while Hannes  had to hold off Rothbauer. Bevor the end of the race Hannes was on the rearwheel of Lukas again and they went for the 2nd double victory for the COFAIN Supermoto Racing Team.

Results Heat 2 S-Open:

        1. Lukas Höllbacher
        2. Hannes Maier
        3. Andreas Rothbauer
        4. Rene Esterbauer
        5. Hanson Schruf

Summary

The Start of the season couldn`t have been any better for our Team. Hannes Maier with two overall wins and Lukas Höllbacher with two 3rd positions in the overall!!!!!

Beside of all the just 14 year old  Laura Höllbacher had her best race result in the S3 class and finished 3rd overall.

Ride On
Your Cofain Supermoto Racing Team

2011 Rennbericht Fuglau

Supermoto Inter DM 2011 – Fuglau 28./29. Mai
Rennbericht Cofain Supermoto Racing Team

2011 Rennbericht Fuglau

2011 Rennbericht Fuglau

Dieses Wochenende ging es zur Inter ÖM nach Fuglau. Durch heftige Regenfälle am Freitag und auch samstags war ein Befahren des „Nordrings“ erst Samstagabend möglich und die Zeittrainings mussten auf Sonntag verschoben werden. Für unsere Teamrider verlief wie fast erwartet alles nach Plan.

S1 Qualy:

Hier war es nicht einfach eine perfekte Qualyrunde zu fahren, da auf der Strecke viel Verkehr war. In der letzten Runde erwischte Hannes eine freie Runde, knallte eine perfekte Zeit hin und verdrängte Lukas auf P2.

  1. Hannes Maier              44.618
  2. Lukas Höllbacher        45.020
  3. Rene Esterbauer          45.033
  4. Florian Praxmarer       45.057
  5. Jürgen Künzel             45.257

S Open Qualy:

2011 Rennbericht Fuglau

2011 Rennbericht Fuglau

Wieder viel Verkehr und dieses Mal Rudi Bauer im Glück. Hannes und Lukas wurden auf ihren Runden immer behindert, sicherten sich aber trotzdem einen Startplatz in der ersten Reihe!

  1. Rudolf Bauer               43.810
  2. Hannes Maier              43.923
  3. Rene Esterbauer          43.959
  4. Lukas Höllbacher        44.088
  5. Heinz Hochreiter         44.341

S1 Lauf 1:

2011 Rennbericht Fuglau

2011 Rennbericht Fuglau

Unsere Teamrider hatten einen perfekten Start, behaupteten ihre Positionen und konnten gleich eine Lücke zum drittplatzierten Praxmarer herausfahren. Dieser wurde dann von Künzel überholt, der einige Runden später am Führungsduo dran war. Zur Mitte des Rennens entstand an der Spitze ein Dreikampf der durch einen Rennabbruch, aufgrund eines schweren Sturzes von Christian Schreyer, beendet wurde. Es wurde nur die halbe Punktzahl vergeben, da die erforderlichen 70% der Renndistanz nicht erreicht wurden.

Ergebnis S1 Lauf 1:

  1. Hannes Maier
  2. Lukas Höllbacher
  3. Jürgen Künzel
  4. Florian Praxmarer
  5. Heinz Hochreiter

Fazit:

Für unser Team war das Ergebnis unter diesen Umständen nebensächlich und wir wünschen Christian Schreyer, wie auch seiner Familie, auf diesem Weg alles Gute! Nächstes Wochenende geht’s nach St.Wendel zur InterDM!

Riden On!!!
Euer Cofain Supermoto Racing Team

Supermoto Inter DM 2011 – Lichtenberg 21./22. Mai
Race Report Cofain Supermoto Racing Team

2011 Rennbericht Fuglau

2011 Rennbericht Fuglau

This weekend we were at Fuglau fort he Austrian Supermoto Championship. According to heavy rain on Friday and Saturday it was not possible to train till Saturday afternoon. All the time practises where shift to Sunday. Like expected, everything went well for our temriders anyway!

S1 Qualy:

Due to heavy trafic on the track it wasn’t easy to get a good lap. In the last lap Hannes was lucky, had a free lap and put down a perfect one. Lukas moved back to P2.

  1. Hannes Maier              44.618
  2. Lukas Höllbacher        45.020
  3. Rene Esterbauer          45.033
  4. Florian Praxmarer       45.057
  5. Jürgen Künzel             45.257

S Open Qualy:

2011 Rennbericht Fuglau

2011 Rennbericht Fuglau

Again heavy traffic. Rudolf Bauer was the lucky guy this time. Hannes and Lukas where handicapped by other riders but could finish for the first starting line!

  1. Rudolf Bauer               43.810
  2. Hannes Maier               43.923
  3. Rene Esterbauer          43.959
  4. Lukas Höllbacher        44.088
  5. Heinz Hochreiter          44.341

S1 Heat 1:

2011 Rennbericht Fuglau

2011 Rennbericht Fuglau

Our teamriders had a perfect start, could claim their positions and openend a gap to Praxmarer straight away! Künzel passed Praxmarer and was able to close the gap to the raceleaders. At halftime of the race it became a group of 3 riders who where fighting for the win when suddenly the race was stopped, due to a heavy heavy crash of Christian Schreyer.

Results S1 Heat 1:

  1. Hannes Maier
  2. Lukas Höllbacher
  3. Jürgen Künzel
  4. Florian Praxmarer
  5. Heinz Hochreiter

Summary:

In this case, results where secondary and the whole team wishes Christian Schreyer and his family all the best!!!

Next we race German Championship in St.Wendel!

Ride on!!!
Your Cofain Supermoto Racing Team

2011 Rennbericht Dortmund

Supermoto Inter DM 2011 – Dortmund 9./10. Juli
Rennbericht Cofain Supermoto Racing Team

Lukas Höllbacher Dortmund 2011

Lukas Höllbacher Dortmund 2011

Dieses Wochenende ging es zur nächsten Runde der internationalen deutschen Meisterschaft nach Dortmund. Nach langer Fahrt und stundenlanger Suche nach einer Parkmöglichkeit im Fahrerlager, kam unser Team dann doch noch in Dortmund an!

Lukas Höllbacher:

C1 Qualy:

Lukas ging trotz enormer Schmerzen auch in der C1 an den Start und stellte seine KTM wieder mal auf Pole!

  1. Lukas Höllbacher                    1:16.840
  2. Janina Würterle                       1:18.426
  3. Rene Maas                              1:18.428
  4. Thomas Rehle                         1:18.436
  5. Alexander Büttner                    1:18.477

C1 Lauf 1:

Lukas Höllbacher Dortmund 2011

Lukas Höllbacher Dortmund 2011

Den Holeshot holte sich Janina Würterle, die sich aber nicht lange gegen die harten Attacken von Lukas wehren konnte! Als klarer Favorit ließ Lukas natürlich nichts mehr anbrennen und fuhr den Sieg nach Hause! Lukas verzichtete dann auf den Start zum zweiten Lauf der Klasse C1, da die Schmerzen zu stark waren und die Priorität sowieso in der S3 liegt.

  1. Lukas Höllbacher
  2. Alexander Büttner
  3. Janina Würterle
  4. Rene Maas
  5. Thomas Rehle

S3 Qualy:

Hier konnte Lukas auf Grund seines Handicaps nicht so fahren wie gewohnt und musste Maxi Niewiadomsky den Vortritt lassen. Hat aber mit P2 eine perfekte Ausgangsbasis für die folgenden Rennen geschaffen!

  1. Maxi Niewiadomsky                 1:16.572
  2. Lukas Höllbacher                    1:17.367
  3. Milan Sitniansky                      1:17.953
  4. Josef Stehrer                           1:20.098
  5. Jamie van Sikkelerus              1:21.485

S3 Lauf 1+2:

Lukas war nach dem Start zweiter, konnte die Pace des führenden Niewiadomsky nicht ganz mitgehen, setzte sich aber weit vom drittplatzierten Sitniansky ab.

Lukas fuhr P2 kontrolliert ins Ziel und übertraf unter diesen Umständen all unsere Erwartungen.

  1. Maxi Niewiadomsky
  2. Lukas Höllbacher
  3. Milan Sitniansky
  4. Jaros Zdenek
  5. Jamie van Sikkelerus

In Lauf 2 war die Punktevergabe nicht so eindeutig. Niewiadomsky mit dem Holeshot, Lukas knapp dahinter. Die beiden setzten sich sofort von Stiniansky ab bis Lukas einen Fehler machte und 8s hinter Sitniansky das Rennen wieder aufnahm!

Er konnte mit wahnsinns Rundenzeiten gleich wieder auf ihn aufschließen und auch überholen.

Kurz darauf war er auch schon wieder an Niewiadomskys Hinterrad, da diesem ein ähnlicher Fehler passierte. Der behauptete aber seine Führung bis ins Ziel -> P2.

  1. Maxi Niewiadomsky
  2. Lukas Höllbacher
  3. Milan Sitniansky
  4. Jaros Zdenek
  5. Josef Stehrer

Supermoto Inter DM 2011 – Dortmund 9./10. July
Race Report Cofain Supermoto Racing Team

Lukas Höllbacher Dortmund 2011

Lukas Höllbacher Dortmund 2011

This weekend the next stop of the international german championship was in Dortmund. After a long trip and a long search for a free spot in the pits, our team finally arrived in Dortmund.

C1 Qualy:

Lukas decided to start in the C1 under massive pain and set his KTM on pole again!

  1. Lukas Höllbacher                    1:16.840
  2. Janina Würterle                       1:18.426
  3. Rene Maas                              1:18.428
  4. Thomas Rehle                         1:18.436
  5. Alexander Büttner                   1:18.477

C1 Heat 1:

Lukas Höllbacher Dortmund 2011

Lukas Höllbacher Dortmund 2011

Janina Würterle took the holeshot but she wasn’t able to defend Lukas’ attacks very long. Lukas in the lead pulled in for the next C1 win and skipped the second heat due to heavy pain and due to the fact that he still had to race 2 S3 races.

  1. Lukas Höllbacher
  2. Alexander Büttner
  3. Janina Würterle
  4. Rene Maas
  5. Thomas Rehle

S3 Qualy:

Due to his handicap, Lukas wasn’t able to go the speed we are used to and had to let Niewiadomsky go ahead. Anyway, with P2 he created a good starting point for the following races!

  1. Maxi Niewiadomsky                      1:16.572
  2. Lukas Höllbacher                          1:17.367
  3. Milan Sitniansky                            1:17.953
  4. Josef Stehrer                                 1:20.098
  5. Jamie van Sikkelerus                    1:21.485

S3 Heat 1+2:

Lukas was second on the start but wasn’t able to go the pace from Niewiadomsky, but opened a big gap to Sitniansky who was sitting in 3rd. Lukas went for P2 and overshoot all our hopes under these circumstances.

  1. Maxi Niewiadomsky
  2. Lukas Höllbacher
  3. Milan Sitniansky
  4. Jaros Zdenek
  5. Jamie van Sikkelerus

In heat 2 positions where not set that clear. Niewiadomsky with the holeshot, Lukas close behind. They opened a gap to Sitnianksy immediately, then Lukas made a mistake and reentered the race 8s behind Sitniansky, put down awesome laptimes and passed him.

A few laps later he was on the rearwheel from Niewiadomsky again, who made a similar mistake, but he was able to keep the lead. -> P2

  1. Maxi Niewiadomsky
  2. Lukas Höllbacher
  3. Milan Sitniansky
  4. Jaros Zdenek
  5. Josef Stehrer

2011 Rennbericht Bad Fischau

Supermoto Inter ÖM 2011 – Bad Fischau 27. /28.August
Rennbericht Cofain Supermoto Racing Team

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Dieses Wochenende ging es für unser Team zur Inter ÖM nach Bad Fischau, wo wir eine top präparierte Strecke mit geändertem Offroadteil vorfanden, wodurch auch hier Überholmanöver möglich waren.Den Zusehern wurde von den Fahrern wieder einiges an Spannung geboten!

Qualy S1:

Hannes Maier konnte die Qualy der S1 von Beginn dominieren, jedoch hatte sein Teamkollege Lukas Höllbacher auch noch was im Petto und legte ein wahnsinns Zeit hin,

die Hannes nicht mehr toppen konnte.

Ergebnis Qualy S1:

  1. Lukas Höllbacher                 1:11.987
  2. Hannes Maier                      1:12.232
  3. Heinz Hochreiter                  1:12.556
  4. Rudolf Bauer                       1:12.718
  5. Florian Wedenig                  1:13.066

Lauf 1 S1:

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Lukas holte sich den Holeshot, Hannes dahinter hatte richtig mit Bauer zu kämpfen um die 2te Position zu behaupten. Als das Feld in den Offroadteil ging, hatte Lukas einen heftigen Abgang. Hannes der direkt hinter ihm war konnte nur knapp ausweichen. Bauer profitierte davon und ging in Führung. Hannes fuhr auf P2, Lukas musste sich mit P21 zufrieden geben.

Ergebnis Lauf 1 S1:

  1. Rudolf Bauer
  2. Hannes Maier
  3. Vit Janousek
  4. Hanson Schruf
  5. Miloslav Rihak
  1. Lukas Höllbacher

Lauf 2 S1:

Hier verbuchte Lukas Höllacher den Holeshot, Hannes bremste beim Angriff auf Lukas den Motor aus und fiel zurück auf P6. Lukas behielt die Führung war aber mächtig unter Druck von Heinz Hochreiter. Er setzte sich aber gekonnt bis zum Rennende durch und gewinnt! Hannes fuhr in der Zwischenzeit ein tolles Rennen und konnte sich noch auf P3 vorkämpfen!

Ergebnis Lauf 2 S1:

  1. Lukas Höllbacher
  2. Heinz Hochreiter
  3. Hannes Maier
  4. Rudolf Bauer
  5. Florian Wedenig
Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011 Platz 2

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011 Platz 2

Lauf 3 S1:

In Lauf 3 hatte Hannes beim Start die Nase vorn. Lukas behauptete P2. Beide setzte sich gemeinsam vom Drittplatzierten Bauer ab, bis das Rennen aufgrund eines schweren Sturzes abgebrochen wurde. Nach dem Restart kam Lukas vor Hannes ins Ziel. Nachdem die Zeiten addiert wurden, war Hannes aber ganz knapp vor ihm!

Ergebnis Lauf 3 S1:

  1. Hannes Maier
  2. Lukas Höllbacher
  3. Rudolf Bauer
  4. Florian Wedenig
  5. Manuel Hagleitner

Qualy S-OPEN:

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Hier ging die Qualy eindeutig an Hannes Maier. Lukas konnte zwar in seiner letzten Runde den Abstand noch mal verkürzen musste sich aber mit P2 zufrieden geben!

Ergebnis Qualy S-Open:

  1. Hannes Maier 1:12.322
  2. Lukas Höllbacher 1:12.702
  3. Heinz Hochreiter 1:13.304
  4. Jochen Jasinski 1:13.463
  5. Thomas Neuburger 1:14.093

LAUF 1 S-OPEN:

Der Start zum ersten Lauf der S Open war, wie das ganze Rennen, sehr turbulent. Jasinski holte den Holeshot, Hochreiter wurde auf die Wiese abgedrängt und hatte einen heftigen Abflug. Hannes musste dadurch auch ins Grüne und fiel auf P10 zurück. Noch in der ersten Runde patzte Jasinski und Esterbauer ging in Führung. In der Zwischenzeit fuhr Hannes eins seiner besten Rennen überhaupt und holte sich einen Gegner nach dem anderen, bis er zuletzt an dem führenden Esterbauer vorbeiging!

Ergebnis Lauf 1 S-Open:

  1. Hannes Maier
  2. Rene Esterbauer
  3. Lukas Höllbacher
  4. Andreas Rothbauer
  5. Hanson Schruf

Lauf 2 S-OPEN:

Sieger Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Sieger Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Jasinski hatte wieder den Holeshot konnte sich aber nicht lange gegen Lukas wehren und musste ihn ziehen lassen. Hannes musste zuerst an Rothbauer und Esterbauer vorbei um sich dann auch Jasinski holen zu können. Er schließt noch auf Luki auf, riskierte aber nichts und behielt P2.

Ergebnis Lauf 2 S-Open:

  1. Lukas Höllbacher
  2. Hannes Maier
  3. Jochen Jasinski
  4. Rene Esterbauer
  5. Thomas Neuburger

Doppelsieg in beiden Klassen für das Cofain Supermoto Racing Team!!! Unsere Jungs dominieren die ÖM scheinbar nach Belieben und brennen schon drauf das beim Finale in Melk am 11.Sept noch einmal unter beweis zu stellen. Unser Team lädt euch ein beim Showdown in Melk und anschließender Party dabei zu sein! Eintritt ist frei!!! (einfach beim Eingang angeben dass man zum Hannes Maier / Lukas Höllbacher Fanclub gehört, Passwort: Cofain 699)

Ride On

Euer Cofain Supermoto Racing Team

Supermoto Inter ÖM 2011 – Mölbling 12./13. June
Race Report Cofain Supermoto Racing Team

This weekend our team was at Bad Fischau for the Austrian Supermoto Championship, where we found a nice prepared track with a changed offroad section, which allowed more overtakings.

The riders offered awesome racing for the spectators again!

Qualy S1:

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Hannes Maier could dominate the time practise from the beginning, but later his teammate Lukas Höllbacher had an awesome lap up his sleeve! Hannes wasn’t able to fight back this time!

Results Qualy S1:

  1. Lukas Höllbacher                 1:11.987
  2. Hannes Maier                      1:12.232
  3. Heinz Hochreiter                  1:12.556
  4. Rudolf Bauer                       1:12.718
  5. Florian Wedenig                  1:13.066

Heat 1 S1:

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Lukas pulled the holeshot in front of Hannes, who claimed P2 against Bauer. As the field entered the offroad section, Lukas had a bad crash. Hannes right behind him was just able to avoid a crash. Bauer benefits from that and got the lead. Hannes went to P2, Lukas had to be satisfied with P21.

Results Heat 1 S1:

  1. Rudolf Bauer
  2. Hannes Maier
  3. Vit Janousek
  4. Hanson Schruf
  5. Miloslav Rihak
  1. Lukas Höllbacher

Heat 2 S1:

Again Lukas with the holeshot, Hannes stalled the engine when he attacked Lukas and falled back to P6. Lukas in the lead got under pressure from Hochreiter. But he was able to open a gap and won the race! Meanwhile Hannes did an awesome job and went forward to P3!

Results Heat 2 S1:

  1. Lukas Höllbacher
  2. Heinz Hochreiter
  3. Hannes Maier
  4. Rudolf Bauer
  5. Florian Wedenig

Heat 3 S1:

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011 Platz 2

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011 Platz 2

In heat 3 Hannes won the start in front of Lukas. Both opened a gap to Bauer who was in 3rd. After a bad crash, back in the field, the race was stopped immediately. After the restart, Lukas was in front of Hannes when they crossed the finish line, but Hannes was the winner after they added the times!

Results Heat 3 S1:

  1. Hannes Maier
  2. Lukas Höllbacher
  3. Rudolf Bauer
  4. Florian Wedenig
  5. Manuel Hagleitner

Qualy S-OPEN:

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

The qualy of the S-Open class went clearly to Hannes Maier. Lukas was able to shorten the gap in the last lap but had to be happy with the 2nd position in the end!

Results Qualy S-Open:

  1. Hannes Maier                      1:12.322
  2. Lukas Höllbacher                1:12.702
  3. Heinz Hochreiter                  1:13.304
  4. Jochen Jasinski                  1:13.463
  5. Thomas Neuburger              1:14.093

Heat 1 S-OPEN:

The start of the 1st S Open heat was very turbulent, like the race itself! Jasinski pulled the holeshot, Hochreiter was pushed on the green and had a bad crash. Due to this Hannes had to go wide to avoid a crash and went back to P10. Already in the first lap Jasinski went down also and Esterbauer took the lead. Meanwhile Hannes did one of his best races ever and gained position per position, till he overtook Esterbauer!!!

Results Heat 1 S-Open:

  1. Hannes Maier
  2. Rene Esterbauer
  3. Lukas Höllbacher
  4. Andreas Rothbauer
  5. Hanson Schruf

Heat 2 S-OPEN:

Sieger Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Sieger Lukas Höllbacher Bad Fischau 2011

Jasinski again with the holeshot! Anyway he was then not able to hold Lukas for long and had to let him pass. Hannes had to pass Rothbauer and Esterauer, before he also overtook Jasinski. He could catch up to Luki, but took no risk and finished on P2.

Results Heat 2 S-Open:

  1. Lukas Höllbacher
  2. Hannes Maier
  3. Jochen Jasinski
  4. Rene Esterbauer
  5. Thomas Neuburger

Summary:

Double victory in both classes fort he Cofain Supermoto Racing Team!!! Our riders dominate the Austrian Championship at their pleasure! Showdown is in Melk 11.Sept!

Our team invites you to join the race and the afterrace party! Entrance is free!!! (only thing you need to do is to mention that you belong to the Hannes Maier / Lukas Höllbacher fanclub, password: Cofain 699)

Ride On
Your Cofain Supermoto Racing Team

Lukas Höllbacher Supermoto Südbayern-Trophy in Mindelheim

Supermoto Südbayern-Trophy in Mindelheim

Supermoto Südbayern-Trophy in Mindelheim

Europameister Lukas Höllbacher schlägt Doppel-Weltmeister Bernd Hiemer bei seinem Heimrennen!!!!!

Lukas Höllbacher Supermoto Südbayern-Trophy in Mindelheim

Lukas Höllbacher Supermoto Südbayern-Trophy in Mindelheim

Bei schönem Wetter und vor rund 2000 Zuschauer wurde in Mindelheim vor dem Einkaufszentrum Allgäu ein Supermotorennen ausgetragen.

Klasse S (Profis):

Lukas Höllbacher, Bäckersohn aus Ranshofen konnte schon im Zeitraining beweisen, dass er mit dem 2fachen Weltmeister mithalten kann. Nur um 9 Hundertstel langsamer belegte Lukas Platz 2.

1. Lauf:

Lukas hatte einen perfekten Start und ging in Führung. Er bekam sofort mächtig Druck vom zweit Platzierten Bernd Hiemer und musste leider in der 6 Runde kurz zu Boden gehen nahm aber die Verfolgung gleich wieder auf. So konnte er in der letzten Runde noch an ihm anschließen, aber es kam leider zu keiner Überholmöglichkeit mehr. àPlatz 2

2. Lauf:

Lukas Höllbacher Supermoto Südbayern-Trophy in Mindelheim

Lukas Höllbacher Supermoto Südbayern-Trophy in Mindelheim

Lukas gewann erneut den Start. Diesmal ließ er sich nicht vom Weltmeister beeindrucken und fuhr bis zur Mitte ein starkes Rennen. Dann wurde der 16 jährige vom erfahrenen Supermoto-Profi Bernd Hiemer überrascht. Die Beiden drifteten parallel in die Kurve hinein und keiner gab nach, so musste Bernd Hiemer stark bremsen und stürzte. Lukas konnte noch einen ungefährdeten Sieg nach Hause fahren. Mit einem Wheele bei der Zieleinfahrt freute sich das Team Höllbacher über den grandiosen Sieg.

Lukas Höllbacher Supermoto Südbayern-Trophy in Mindelheim

Lukas Höllbacher Supermoto Südbayern-Trophy in Mindelheim

Gesamtwertung:

  1. Lukas Höllbacher
  2. Bernd Hiemer
  3. Markus Jell

Laura Höllbacher fuhr in der Klasse Youngster mit der 250ccm KTM von Ihrem Bruder Lukas im ersten Lauf ein unglaubliches Rennen à Platz 2.

Im 2. Lauf hatte sie Pech, ihre Bremse überhitzte und somit stürzte sie fast ungebremst in die Absperrung. Sie kam zum Glück noch mit einem blauen Auge davon.

Laura Höllbacher Supermoto Südbayern-Trophy in Mindelheim

Laura Höllbacher Supermoto Südbayern-Trophy in Mindelheim

Startnummer:

  • Lukas Höllbacher à #72
  • Laura Höllbacher à #7