1K9U3173

Zweiter Lauf zur österreichischen Motocross-Meisterschaft in Imbach (NÖ)

 

Nach dem Saisonauftakt in Langenlois-Mittelberg wurden am 26. März die MX 2 und MX OPEN ÖM Läufe in Imbach (NÖ) gefahren. Lukas Höllbacher ging Unbenanntauch an den Start und kämpfte gegen zahlreiche Motocross-Asse. Bei strahlendem Sonnenschein waren es perfekte Fahrverhältnisse. Die Piloten lieferten sich spannende Rennen, was auch die vielen Zuschauer sehr begeisterte.

Der Terra-X-Dream-Pilot ging erneut in der MX 2 Klasse (bis 250ccm) an den Start. Für Lukas heißt es momentan einfach bei jedem Rennen das Beste zu geben und erfahrener zu werden.

Qualifying

Der 22-jährige Bäcker musste sich in kürzester Zeit an die für ihn neue Strecke gewöhnen. Er fuhr gute Runden und sicherte sich somit Platz 10 im Qualy.1K9U3173

Rennen 1

Lukas hatte eine super Reaktion und war nach der ersten Kurve auf Platz 4. Er kämpfte das ganze Rennen lang und kam knapp hinter seinen Vordermann als 8. ins Ziel.

Rennen 2

Der MSC-Gilgenberg Fahrer legte einen guten Start hin, er kam jedoch nicht durch und musste das Gas wegnehmen. Somit kam Höllbacher nur als 25. aus der ersten Kurve raus. Er kämpfte um jeden Platz bis zum Schluss des Rennens. Nach einigen tollen Überholmanövern konnte er schlussendlich als 8. ins Ziel fahren.Unbenannt2

Nach zwei spannenden Motocross ÖM Veranstaltungen in Langenlois und in Imbach geht es dann am Ostermontag, dem 17. April 2017 weiter mit den MX 2 und MX OPEN Staatsmeisterschaftsläufen in Paldau (Steiermark).

(C)MelanieLAEBE-9273-s

Saisonstart für Höllbacher – MOTOCROSS ÖM

Lukas Höllbacher startet heuer erstmals in der Österreichischen Motocross-Meisterschaft. Er fährt dort mit seiner Husqvarna 250ccm in der MX2 Klasse. Für Lukas ist vieles neu, dennoch bleibt er cool und versucht in Langenlois (NÖ) das Beste rauszuholen. Die Wetterbedingungen ließen zu wünschen übrig. Von Staub war nichts zu sehen, jedoch jede Menge Matsch.(C)MelanieLAEBE-0156-s

 
Qualifying:

Für den MSC-Gilgenberg Fahrer Lukas war das 10 minütige Training und das darauf folgende Zeittraining sehr ungewohnt. Man fuhr nur wenige Runden auf der Strecke, und musste dann schon Bestzeiten fahren. Er legte eine gute Zeit hin und sicherte sich so den 15. Startplatz unter 40 Piloten.

Rennen 1:


Lukas ging voll Eifer ins erste Rennen. Er sucht sich
einen halbwegs guten Startplatz aus und kam auch gut (C)MelanieLAEBE-9273-s
weg. Jedoch stürzte er in diesem Rennen aufgrund
schwieriger Fahrbedingungen einige Male. Somit Platz 13.

Rennen 2:

Im zweiten Rennen legt der Terra X Dream Fahrer einen tollen Start hin und mischte sofort vorne mit. Er war 6., musste aber im Laufe des Rennes zwei Plätze hergeben. Somit war er auf Platz 8 direkt hinter seinem Vordermann. Bei einem Überholversuch in der vorletzten Runde kam er leider noch
zu Sturz und wurde 9.

 (C)MelanieLAEBE-9374-s

Gesamt konnte Lukas den 9. Platz einfahren.

Vielen Dank an all meine Sponsoren und Helfer.
Das nächste Rennen ist bereits am kommenden Wochenende in Imbach (NÖ).