Gaststart bei Schweizer-Supermoto-Meisterschaft war voller Erfolg

Am vergangen Wochenende dem 8.-9. Juni stand in Hoch-Ybrig der 5. Lauf zur Schweizer-Supermoto-Meisterschaft auf dem Programm. Vor der imposanten Bergkulisse ist das Areal der Talstation Weglosen bekannt für spannende und turbulente Rennläufe. Für Spektakel sorgte dieses Jahr ein neuer Offroad-Teil, welcher auf den ersten Blick eher an Hillclimbing als an Supermoto erinnerte. In einer steilen Auffahrt unmittelbar nach dem Start, der dieses Mal wie beim Motocross in einem Startgatter ausgeführt wurde, schossen die Piloten zunächst rund fünfzig Meter einen Steilhang hinauf, bevor sie sich mit einem gewaltigen Satz über eine betonierte Kante wieder Richtung Talstation stürzten.

Lukas Höllbacher Hoch-Ybrig 2013

Lukas Höllbacher Hoch-Ybrig 2013

Lukas startete in der Prestige wie auch beim Speed-Race und konnte schon von vornherein auch in der Schweiz zeigen was in ihm steckt. Im Zeittraining belegte er Platz 2 mit nur 0,009 sec Rückstand auf Philipe Dupasquier, ein ehemaliger Motocross WM Fahrer.

  1. DUPASQUIER PHILIPPE 01:05.608
  2. HÖLLBACHER LUKAS 01:05.617
  3. GÖTZ MARCEL 01:06.537
  4. SCHMIDT MARC-REINER 01:06.587
  5. TSCHÜMPERLIN KEVIN 01:06.671

Lauf 1

Vor Beginn des Startes fing es leicht an zu Regen uns so mussten noch schnell Regenreifen in das Bike geschraubt werden.

Der Ranshofner hatte bei seinem 1. Start im Startgatter noch zu wenig Erfahrung und wurde so mit zusätzlichem Startcrash weit nach hinten gereicht. Er zeigte mit spektakulären Überholmanövern den Zuschauern ein spannendes Rennen wie er sich durch das Feld kämpfte. Mit Platz 9 war Lukas aber sehr zufrieden.

Lauf 2

Lukas Höllbacher Hoch-Ybrig 2013

Lukas Höllbacher Hoch-Ybrig 2013

Die Strecke war wieder komplett trocken und es wurde wieder mit Slicks gefahren.

Der Start verlief  besser und der KTM-Pilot konnte so als 6. das Rennen aufnehmen. Lukas hatte die schnellste Rennrunde und überholte an fast allen Stellen der Strecke. Der Michelin-Fahrer wurde mit dem 1 Platz belohnt.

Lauf 3

Start war nochmals besser und ging als 3. in die 1. Rennrunde. Vor Ihm war der Schweizer-Meisterschafts Führende Marc Reiner Schmidt mit dem Lukas heuer schon spannende Fights hatte, so auch dieses Mal. Lukas konnte in Runde 8 bei Schmidt im Kurven-eingang auf der Bremse vorbei. Leider war der 1. Dupasquier schon zu weit weg und so fuhr er den 2. Platz sicher nachhause.

Speed-Race-Finale

Dort starteten von allen Klassen 4 Fahrer die sich durch Vorläufe ins Finale qualifizieren mussten. Mit dabei Lukas Höllbacher, der das Preisgeld-Trächtige Finale gewinnen konnte.

Lukas Höllbacher Hoch-Ybrig 2013 Siegerehrung

Lukas Höllbacher Hoch-Ybrig 2013 Siegerehrung

„Alles in allem, war es ein schöner Ausflug in die Schweiz mit tollem Wetter, vielen Zuschauern und Erfolg, Strecke wurde super präpariert und aufgebaut, darum machte es mir sehr viel Spaß dort zu fahren. Und durch die tolle Gastfreundschaft werden wir noch öfters in die Schweiz kommen.“

Mehr Info: www.supermoto.ch

Kommendes Wochenende sind wir in Pocking beim G-cup.