Sieg bei Schweizermeisterschaft

Lukas Höllbacher / Ramsen 2013

Lukas Höllbacher / Ramsen 2013

Bei trockenen Bedingungen und vor zahlreichen Zuschauern ging es auf einer verwinkelten mit Löchern, Spalten im Asphalt gespickten wie auch auf Kopfsteinpflaster im Industriegebiet spannend her. Mit selektivem Offroad wurde den Fahrern auf dieser Strecke alles abverlangt.

Es war die vorletzte Veranstaltung der Meisterschaft, wo 2 sich hart um den Meistertitel streiten, Dupasquier und Schmidt. Lukas startete in der Prestige wo er gegen diese 2 antreten musste, also nicht leicht für ihn, wenn man sich in einen Titelkampf einmischt.

Zeittraining:
Lukas konnte mit gutem Vorsprung von 0,25 sec auf Dupasquier die Pole holen, Schmidt mit 0,6 sec Abstand auf Lukas Platz.

Lukas Höllbacher / Ramsen 2013x

Lukas Höllbacher / Ramsen 2013x

Lukas zu den 3 Rennläufen:
„Ich freute mich wieder riesig auf das Wochenende, denn die Schweizer und deren Land sind toll. Das Problem war, dass ich mit dem Trainings- Motorrad fahren musste, wo leider das gute Material fehlte. Aber egal, ich machte das Beste daraus.

So versemmelte ich den 1. Start und ging als 5. ins Rennen, konnte mich sofort auf Platz 3 vorkämpfen. Mein Problem war, dass die 2 Fahrer vor mir um den Titel kämpfen und ich mich nicht zu 100% angreifen traute, so ließ ich die 2 streiten und konnte auch 3 Runden vor Rennende doch mit dem Sturz des 2. Platzierten Dupaquier profitieren.

Der 2. Lauf war nicht viel anders, der einzige Unterschied war, es hatte keinen Sturz gegeben und ich beendete das Rennen als 3.

Der 3. Lauf machte mir Freude, denn ich konnte den Start zwar nicht gewinnen aber mich in den ersten paar Kurven vorbeischlängeln und so die 1. Platzierung bis Schluss halten. Das heißt, dass ich den Tagessieg in der Tasche hatte. Da wir alle Punktegleich waren, aber der letzte Lauf bei Punktegleichheit mehr zählt habe ich gewonnen.

Danke an Papa und Klaus die mir wieder super geholfen haben, war ein tolles Wochenende.“